Home
Allgemeines
Bilder und Berichte
Geschichte
Einsatzabteilung
Einsätze / Übungen
Fahrzeuge
Gerätehaus
Jugendfeuerwehr
Alters u. Ehrenabt.
Feuerwehrverein
Sicherheitstips
Rettungskette
Internes Forum
Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum

Brandschutztips


So verhindern Sie in der Adventszeit Wohnungsbrände

  • Adventsgestecke nur mit standsicheren feuerfesten Unterlagen aufstellen!
  • Adventsgestecke immer so aufstellen, dass im Falle eines Brandes der Raum immer ungehindert verlassen werden kann. (Fluchtwege freihalten)
  • Adventsgestecke immer mit mindestens 50 cm Sicherheitsabstand  zu brennenden Vorhängen, Möbeln usw. aufstellen. Die Umgebung Ihres Adventsgesteckes sollen Sie von leicht entzündlichen Gegenständen freihalten.
  • Als Schmuck sollten Sie keine brennbaren Materialien wie Papier, Watte, Zelluloid oder Zellwolle verwenden.
  • Adventsgestecke mit brennenden Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Lassen Sie Ihre Kinder nie unbeaufsichtigt, wenn Kerzen brennen. Zündhölzer und Feuerzeuge bewahren Sie für Kinder unzugänglich auf.
  • Wunderkerzen beim Abbrand beobachten. Vor allem die glühenden Rester nicht mit brennbaren Gegenständen in Verbindung bringen. Wunderkerzen keinesfalls auf dürren Kränzen oder Gestecken anbringen.
  • Kerzen sicher befestigen.
  • Dürre Kränze und Gestecke brennen wie Zunder! Der Abbrand erfolgt mit rasanter Geschwindigkeit. Dürre Adventsgestecke sollten deshalb zeitnah entfernt werden.
  • Keinesfalls mehr Kerzen an dürren Kränzen und Gestecken anbringen.
  • Bei Ihrer elektrischen Beleuchtung für Schwibbögen usw. achten Sie bitte darauf, dass Leitungen, Anschlüsse und Sicherungen den Vorschriften entsprechen und keine Mängel oder Beschädigungen aufweisen.
  • In der Advents- und Weihnachtszeit ist die Zahl der Wohnungsbrände stark ansteigend! Ihre Feuerwehr empfiehlt, immer einen Eimer mit Wasser oder besser einen Feuerlöscher griffbereit zu haben. Ihre Feuerwehr gibt Ihnen gerne Tipps, wie Sie derartige Brände selbst löschen können.
  • Rauchmelder retten Leben! Um Brände bereits in der Entstehungsphase bemerken zu können, sollten Sie in Ihrem privaten Wohnbereich Rauchmelder installieren.

Für alle Fälle - falls es doch passiert

Notruf 112
  • Ruhe bewahren
  • Sofort Löschversuch unternehmen, am besten mit Wasser - Feuerwehr alarmieren!
  • Bei erfolglosen Löschversuch den Raum sofort verlassen und Türen zum Brandraum schließen.
  • Die Feuerwehr an der Grundstückseinfahrt erwarten und einweisen.

Ihre Freiwillige Feuerwehr
Freiwillige Feuerwehr Bad Liebenstein StO Bad Liebenstein  | info@feuerwehr-bali.de